Podcast 019 | Unsere Welt ist in Bewegung

Früher waren die Strukturen und Systeme in unserem Leben und auf der Arbeit stabiler, gaben Halt und Sicherheit, waren aber für die Globalisierung zu unbeweglich. Aber zum Beispiel permanente Umstrukturierung, Zeitarbeitsverträge, konkurrierendes regionales und globales Management und zunehmend wegfallende Hierarchien – all das bringt täglich neue Herausforderungen und verunsichert Mitarbeiter. Unsere Erfahrungen zeigen, wie sehr große Firmen um gut funktionierende und bewegliche Strukturen ringen, die der Effektivität, Ökonomie und Zielerreichung dienen sollen. Die Menschen sind gefordert, sich in dieser Beweglichkeit zu Recht zu finden.

Prinzipiell glaubt Pam an gute Entwicklungen, weil viele Menschen sich den neuen Entwicklungen anpassen können.

Die umfassende Bildung der letzten Jahrezehnte ist eine Quelle für die Intelligenz die wir brauchen. Teams und Menschen mit bestimmten Kompetenzen können erfolgreich flexibel eingesetzt werden.

Dazu ist es wichtig, dass die Menschen die Beweglichkeit der äußeren Realität akzeptieren lernen und den Halt und ihre Sicherheit in sich selbst finden – nicht mehr in den äußeren Strukturen. Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein gehen Hand in Hand und ermöglichen eine größere äußere Anpassungsfähigkeit, ohne sich Selbst dabei zu verlieren.

Ken Wilber informiert auf der Website Integrallife.com über seinen »Integralen Ansatz«.

Wenn Dir diese Episode gefällt, oder eine der anderen Folgen, dann darfst Du sie auch gerne mit Deinen Freunden teilen. Auf facebook, Google+, Twitter, per E-Mail oder wo immer Du sonst so im Netz unterwegs bist. Einfach den Link weitergeben. Deine Freunde freuen sich bestimmt über neuen Input – und wir bedanken uns fürs Teilen!

Keine Kommentare möglich.

© 2016 - 2020 by IDEART-Agentur.de • All rights reserved • Powered by WordPressImpressum